• Geistliche Durchbrüche - aber wie?
    Geistliche Durchbrüche – aber wie?

    Bibelwochenende mit Helmut Blatt

    08.10  Teil 1 – anhören
    09.10  Teil 2 – anhören
    10.10  Teil 3 – anhören
    11.10  Teil 4 – anhören

  • Römerbrief Durchbruch der Gnade
    Durchbruch der Gnade

    Die Predigtreihe über den Römerbrief

    9:30 Uhr – erster Gottesdienst
    11:00 Uhr – zweiter Gottesdienst mit Kindergottesdienst

  • Gemeinde in Zeiten von Corona

    Zur Einhaltung der Abstandsvorgaben haben wir die Bestuhlung reduziert. Durch die Einführung von 2 Gottesdiensten am Sonntag können wir bis zu 120 Gottesdienstbesucher willkommen heißen! Dabei gilt Maskenpflicht.

Willkommen bei der Freien evangelischen Gemeinde Idstein!

Kommende Veranstaltungen – bis Jahresende 2020

Advent in der FeG Idstein:

29.11.  1. Advent 09:30/11:00
03.12. Gebetsabend mit Abendmahl 19:00
06.12. 2. Advent 09:30/11:00
13.12.  3. Advent 09:30/11:00
20.12. 4. Advent 09:30/11:00

24.12. Heiligabend 15:30/17:00
             18:00 Online-Gottesdienst

27.12. 10:00 mit Harald Orth/Wiesbaden&Taunusstein

   09:30 Gottesdienst 1
   11:00  Gottesdienst 2 mit Kindergottesdienst

Bitte anmelden!

Unsere Gottesdienste – Update November 2020

Seit September bieten wir zwei Gottesdienste nacheinander an. Der erste beginnt um 09:30 Uhr und endet um 10:30 Uhr. Der zweite startet um 11:00 Uhr. In diesem können wir auch wieder Kindergottesdienst in zwei Altersgruppen anbieten! So sollten wir wieder allen Besuchern unter Einhaltung der Abstandsregeln den Gemeindebesuch ermöglichen können.
Wichtig dabei ist die Voranmeldung bei der Gemeindeleitung (gemeindeleitung(at)feg-idstein.de) oder direkt bei unserem Pastor. Wir sind verpflichtet, eine Anwesenheitsliste zu führen, die nur im Falle einer bestätigten Infektion zur Nachverfolgung an das Gesundheitsamt zu übergeben ist. Als weitere Hygienenmaßnahme stellen wir Hände-Desinfektionsmittel  zur Verfügung.

NEU: Nach der neuesten Verordnung ist ein Munschutz während des gesamten Gottesdienstes zu tragen. Auch am Platz und wenn man nicht mitsingt!

Risikopersonen sollten selbst entscheiden, ob sie zum Gottesdienst kommen. Wir halten uns an die Hygiene- und Abstandsregeln, minimieren Ansteckungsrisiken, können sie aber natürlich nicht vollkommen eliminieren. Erkrankte Personen (v.a. Atemwegsinfizierte) dürfen an den Veranstaltungen nicht teilnehmen!

Wir zeichnen die Predigten zusätzlich als mp3 Dateien auf und stellen sie zum Download bereit.

Hauskreise & Gebetskreise – Update 29.10.2020

Trotz der ab November geltenden Corona-Regelungen besteht die Möglichkeit, Hauskreise, Kleingruppen und den Gebetskreis abzuhalten – WICHTIG: unter Einhaltung der Mindestabstände!

Wir empfehlen in der aktuellen Situation, sich dafür digital oder aber im Gemeindehaus zu treffen. Kontaktiert  bitte die Gemeindeleitung, damit nicht alle Hauskreise gleichzeitig ins Gemeindehaus kommen! Und auch weiterhin könnt Ihr Euch jederzeit in Zweierschaften treffen.

Beachtet dabei bitte die Abstands- und Hygieneregeln.

Gemeinschaft 23.10.2020

In Zeiten von Corona soll die Gemeinschaft nicht zu kurz kommen. So bieten wir einige Zusammenkünfte, natürlich unter Einhaltung der Abstände und Hygieneregeln, an:

Die Hauskreise, Bibelkreis und Gebetskreis finden statt. Wir empfehlen zur Zeit alle Veranstaltungen in der Gemeinde abzuhalten!
Nach dem zweiten Gottesdienst bietet sich bei gutem Wetter Gelegenheit, außerhalb des Gemeindehauses noch ein wenig zu plauschen.
Die Jugend trifft sich freitagabends im Jugendtreff JIM.

Weitere Infos gerne bei pastor@feg-idstein.de erfragen!

Anmeldung zum Gottesdienst

Please do not fill this field!

Die Gebetskette der FeG Idstein

In Joel 1,14 heisst es:

Heiligt ein Fasten, ruft einen Feiertag aus! Versammelt die Ältesten, alle Bewohner des Landes, zum Haus des HERRN, eures Gottes, und schreit zum HERRN um Hilfe! Joel 1,14

Uns liegt es sehr am Herzen, verstärkt zu beten. Wir merken, dass nicht die Maßnahmen der Regierung und auch nicht die Sofortprogramme den Menschen Hoffnung geben. Wir glauben, dass die existentielle Hilfe und Hoffnung für jeden Einzelnen von Gott kommt und (s)einen Namen hat: Jesus Christus!

Wir möchten daher für einander beten, für unsere Nachbarn, Städte und unser Land. Dies wollen wir im Rahmen einer Gebetskette vom 6. – 13. Dezember 2020 jeweils in der Zeit zwischen 10:00 und 20:00 Uhr tun. Wir wollen dies, den momentanen Beschränkungen folgend, auf eine risikolose Weise tun, indem sich Einzelne, Ehepaare, oder Familien aneinander reihen und sich jeweils stundenweise in unserem Gebetsraum abwechseln.

Wer Gebetsanliegen hat, für die im Rahmen der Aktion gebetet werden soll, kann diese sehr gerne per Mail an unseren Pastor Thomas Bock weitergeben.

Neue Gottesdienstzeiten ab September 2020

Seit September 2020  bieten wir – zunächst bis Ende des Jahres – sonntags zwei Gottesdienste an. Damit wollen wir trotz Einschränkungen bei der Teilnehmerzahl, allen die Möglichkeit geben, am Gottesdienst teilzunehmen. 

Die Gottesdienste werden um 09:30 Uhr und um 11:00 Uhr stattfinden. Im 2. Gottesdienst wird es einen Kindergottesdienst geben. Für diesen gilt das gleiche Sicherheitskonzept wie für den normalen Gottesdienst.

Eine Voranmeldung per Mail an Pastor Thomas Bock oder Gemeindeleitung oder über unsere Webseite ist erforderlich. 

Hinweise zu den Sicherheitsmaßnahmen

Für unsere Gottesdienste können wir aufgrund der geltenden Abstandsregeln ca. 55-65 Besuchern Sitzplätze anbieten und haben den Versammlungsraum entsprechend bestuhlt. Die Plätze werden entsprechend zugeteilt.

Wichtig dabei ist die Voranmeldung, da wir verpflichtet sind, eine Anwesenheitsliste zu führen. Diese ist nur im Falle einer bestätigten Infektion zur Nachverfolgung an das Gesundheitsamt zu übergeben. Hände-Desinfektionsmittel stellen wir beim Eintreten zur Verfügung. NEU: Als weitere Schutzmaßnahme ist während des gesamten Gottesdienstes ein geeigneter Mundschutz zu tragen.

Beim Kindergottesdienst (11:00 Uhr) gehen die Kinder gehen direkt nach oben in ihren Kindergottesdienstraum. Wenn möglich, wird der KiGo draußen abgehalten.

Risikopersonen sollten selbst entscheiden, ob sie zum Gottesdienst kommen. Wir halten uns an die Hygiene- und Abstandsregeln, minimieren Ansteckungsrisiken, können sie aber natürlich nicht vollkommen eliminieren. Erkrankte Personen (v.a. Atemwegsinfizierte) dürfen an den Veranstaltungen nicht teilnehmen!


Bibelwochenende mit Helmut Blatt

Thema: „Geistliche Durchbrüche – aber wie?“

Vom 8. – 11. Oktober hatten wir Helmut Blatt zu Gast, der uns in ein bewegendes Thema mitgenommen hat. Wir sehen gerade, wie ein winziges Virus unsere Welt verändert. Wir tragen Masken, gehen auf Distanz und verreisen nur noch wenig, weil sonst eine Quarantäne droht. Auch in unserer Gemeinde hat es einige Veränderungen gegeben. Manche Geschwister bleiben ängstlich fern, wir bieten zwei Gottesdienste an, um möglichst vielen trotz der Abstandsregeln den Besuch zu ermöglichen. Insgesamt haben wir viele Aktivitäten reduziert und Einiges runtergefahren. Vielleicht auch unseren persönlichen Glauben? Manche gehen in sich – ziehen sich zurück, werden ganz klein. Da erscheint der Gedanke an GEISTLICHE DURCHBRÜCHE fast wie ein Widerspruch…
Aber genau das war das Thema des Bibelwochenendes, an dem Helmut Blatt uns ermutigt hat, über unsere Grenzen hinaus zu denken und nach geistlichen Durchbrüchen zu streben. Gerade jetzt in dieser Zeit will Gott uns neue Dinge zeigen, die wir nicht erkennen können, wenn wir uns von der Angst beherrschen lassen.

Die Videos davon finden sie nach und nach auf unserem YouTube-Kanal:
1. Geistlicher Durchbruch – in die dankbar demütige Selbstwahrnehmung
2. Geistlicher Durchbruch – in eine geistliche Sichtweise
3. Geistlicher Durchbruch – in die Wiederherstellung der Ehre Gottes
4. Geistlicher Durchbruch – in die Heilung und Befreiung 4/1
5. Geistlicher Durchbruch – in die Heilung und Wiederherstellung 4/2

Rosie und Helmut Blatt

Seminartag & Gottesdienst mit Günther Schulz

Im März letzten Jahres hatten wir bereits Günther Schulz, Missionsleiter der Internationalen Arbeitsgemeinschaft Mission und Pastor einer freikirchlichen Gemeinde in Hagen, zu Gast. Im Gottesdienst hatte er zum Thema: „Jesus schenkt ein ganz neues Leben“ gepredigt.

Am 21. November fand nun endlich das Nachfolgeseminar statt: „Wen der Sohn befreit, der ist wirklich frei!“  (Johannes 8,36) lautete der Titel. Geplant sind folgende Themen:
1. Befreit von falschen Denkmustern
2. Befreit durch Vergebung

In unserem Medienbereich finden sie die Predigt als Audiodatei.


Günther Schulz

Markusevangelium kompakt

Im Rahmen einer lockeren und interessanten Gesprächsrunde werden wichtige Abschnitte im Markusevangelium behandelt. Dabei geht es darum zu entdecken, wer Jesus war. Warum wurde er Mensch? Was war seine Mission? Und was bedeutet es, an ihn zu glauben und ihm nachzufolgen?

Du solltest diese Reihe auf keinen Fall verpassen! Weiter kannst du sehen, wann die nächsten Folgen von Markusevangelium kompakt ausgestrahlt werden.


Liebe Besucher, herzlich willkommen auf der Seite der FeG Idstein! Meine Name ist Thomas Bock und ich bin seit Anfang September 2015 Pastor dieser Gemeinde.

Was hat Sie auf diese Seite geführt? Der „Zufall“, Neugier, Interesse an einer Freikirche oder das Thema „Glaube/Gott“? Falls Sie neugierig geworden sind, lade ich Sie herzlich ein auf unserer Internetseite etwas zu stöbern, weiterzulesen oder mir zu schreiben, wenn Sie Fragen haben. Am besten wäre natürlich eine persönliche Begegnung. Abgesehen von unserem Gottesdienst sonntags um 10 Uhr gibt es hierzu noch viele andere Möglichkeiten.

Ich freue mich jetzt schon darauf!

Bevor Sie „weiterziehen“ wünsche ich Ihnen Gottes Segen und die Erfahrung, dass er sie liebt und sich für Sie interessiert. Herzlichst,

Thomas Bock Pastor

mehr erfahren

Schön, dass Sie sich Zeit nehmen, um etwas mehr zu erfahren.

Für mich war seit meiner Kindheit immer klar, dass es Gott gibt. So etwas Geniales wie die Erde, das Weltall und die Natur konnte und kann aus meiner Perspektive nicht aus dem Chaos heraus alleine entstehen.

Ich glaubte auch, dass Jesus gelebt hat – nur mit den Wundergeschichten hatte ich so meine Probleme.
Durch eine Begegnung auf der Abendschule begann ich plötzlich die Bibel zu lesen. Irgendwie zog es mich zu diesem Buch hin. Ich wurde immer neugieriger, las die Geschichten und fragte meinen Freund immer wieder nach Zusammenhängen.

Mehr und mehr wurde mir klar, dass der Glaube kein Fürwahrhalten eines Gottes ist, sondern eine persönliche Beziehung zu dem Gott, der diese Welt geschaffen hat. Mir wurde auch klar, dass für eine Beziehung zu diesem Gott Jesus die Schlüsselrolle spielt.

Er, als der Sohn Gottes, ist modern gesprochen die Schnittstelle zu Gott. Er vermittelt uns das Wesen Gottes und die Liebe Gottes. Wer an Gottes Liebe zweifelt, muss nur auf das Kreuz sehen, an dem Jesus für uns gestorben ist. Ich kann Sie nur einladen, diesen Jesus besser kennen zu lernen, indem sie im Neuen Testament lesen und mit ihm reden (beten).

Je mehr ich das getan habe und tue, ums so besser lerne ich ihn kennen und verändert sich mein Leben. Abgesehen von der Hoffnung, die er mir über dieses Leben hinaus gibt. Denn Jesus lebt ja, ist real und erfahrbar. Er hat sich für mich interessiert, als ich noch nichts von ihm wissen wollte.

Er interessiert sich auch für Sie und ich wünsche Ihnen, dass Sie das erleben. Gerne helfe ich Ihnen dabei, wenn sie möchten.

Gott segne Sie!

Losung zum Montag, 30. November 2020:

So spricht der HERR Zebaoth: Wer euch antastet, der tastet seinen Augapfel an.
Sacharja 2,12

Wer will die Auserwählten Gottes beschuldigen? Gott ist hier, der gerecht macht.
Römer 8,33
Copyright © 2020 FeG Idstein
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com