• Idstein 1
  • Panorama
  • GoDi Taufe
  • Schlagzeug
  • Altar
  • Erntedank
  • Auferstehung

Aktuelle Termine

Montag 06:30 Uhr [kick-off - Männerfrühgebet]
Dienstag 15:00 Uhr [Seniorenkreis]
Mittwoch 15:30 Uhr [SommerCafé]
Mittwoch 20:00 Uhr [Gebetskreis]
Freitag 20:00 Uhr [JIM-Jugendtreff]

Unser Gottesdienst

So, 26. August, 10:00

Gottesdienst: Thomas Bock

So, 02. September, 10:00

Gottesdienst: Willie Kurt

Medien

Predigtarchive

Predigten als mp3

Unser Gemeindebrief

August/September 2018

Mission

Diospi Suyana/Peru:

Familie Bacher

Rückblick Ostergottestdienst in der Scheuer

Zur Galerie

Männerfreizeit 2018

Männerfreizeit 2018

Vom 30. August bis 2. September 2018 findet unsere Männerfreizeit im Forggenhof bei Füssen statt. Die Abfahrt ist am 30. August gegen 17:00 Uhr. Im Forggenhof gibt es sowohl Einzel- als auch Doppelzimmer.

Wir wollen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgruppen wandern oder einfach die Aussicht genießen. Anmeldungen nimmt Thomas Bock entgegen: Tel. 0 61 26 – 99 07 70 oder pastor@feg-idstein.de.  

Thomas Bock

 

Liebe Besucher, herzlich willkommen auf der Seite der FeG Idstein! Meine Name ist Thomas Bock und ich bin seit Anfang September 2015 Pastor dieser Gemeinde. Als Familie sind wir im Juli '15 aus dem Kraichgau nach Wörsdorf gezogen und fühlen uns sehr wohl hier.

Was hat Sie auf diese Seite geführt? Der „Zufall“, Neugier, Interesse an einer Freikirche oder das Thema „Glaube/Gott“? Falls Sie neugierig geworden sind, lade ich Sie herzlich ein auf unserer Internetseite etwas zu stöbern, weiterzulesen oder mir zu schreiben, wenn Sie Fragen haben. Am besten wäre natürlich eine persönliche Begegnung. Abgesehen von unserem Gottesdienst sonntags um 10 Uhr gibt es hierzu noch viele andere Möglichkeiten.

Ich freue mich jetzt schon darauf!

Bevor Sie „weiterziehen“ wünsche ich Ihnen Gottes Segen und die Erfahrung, dass er sie liebt und sich für Sie interessiert. Herzlichst,

Thomas Bock Pastor


 

Schön, dass Sie sich Zeit nehmen, um etwas mehr zu erfahren.

Für mich war seit meiner Kindheit immer klar, dass es Gott gibt. So etwas Geniales wie die Erde, das Weltall und die Natur konnte und kann aus meiner Perspektive nicht aus dem Chaos heraus alleine entstehen.

Ich glaubte auch, dass Jesus gelebt hat – nur mit den Wundergeschichten hatte ich so meine Probleme.
Durch eine Begegnung auf der Abendschule begann ich plötzlich die Bibel zu lesen. Irgendwie zog es mich zu diesem Buch hin. Ich wurde immer neugieriger, las die Geschichten und fragte meinen Freund immer wieder nach Zusammenhängen.

Mehr und mehr wurde mir klar, dass der Glaube kein Fürwahrhalten eines Gottes ist, sondern eine persönliche Beziehung zu dem Gott, der diese Welt geschaffen hat. Mir wurde auch klar, dass für eine Beziehung zu diesem Gott Jesus die Schlüsselrolle spielt.

Er, als der Sohn Gottes, ist modern gesprochen die Schnittstelle zu Gott. Er vermittelt uns das Wesen Gottes und die Liebe Gottes. Wer an Gottes Liebe zweifelt, muss nur auf das Kreuz sehen, an dem Jesus für uns gestorben ist. Ich kann Sie nur einladen, diesen Jesus besser kennen zu lernen, indem sie im Neuen Testament lesen und mit ihm reden (beten).

Je mehr ich das getan habe und tue, ums so besser lerne ich ihn kennen und verändert sich mein Leben. Abgesehen von der Hoffnung, die er mir über dieses Leben hinaus gibt. Denn Jesus lebt ja, ist real und erfahrbar. Er hat sich für mich interessiert, als ich noch nichts von ihm wissen wollte.

Er interessiert sich auch für Sie und ich wünsche Ihnen, dass Sie das erleben. Gerne helfe ich Ihnen dabei, wenn sie möchten.

Gott segne Sie!

 

 

 

Losungen

Losung zum Dienstag, 21. August 2018:

Der HERR, unser Gott, verlasse uns nicht und ziehe die Hand nicht ab von uns.
1.Könige 8,57

Die Jünger zogen aus und predigten an allen Orten. Und der Herr wirkte mit ihnen und bekräftigte das Wort durch die mitfolgenden Zeichen.
Markus 16,20